Datentreiber übernimmt Open School-Patenschaften

Zum Giving Tuesday möchten wir Ihnen heute ein tolles Open School-Projekt vorstellen, das Datentreiber mit viel Freude unterstützt und Ihnen vielleicht auch einen Anreiz gibt, etwas Schönes weiterzugeben.

Home / Datentreiber / Datentreiber übernimmt Open School-Patenschaften

Wir freuen uns, dieses Jahr Teil der #GivingTuesday Bewegung zu sein und stellen Ihnen in diesem Rahmen unsere Open School-Patenschaft vor. Da Datentreiber Bildung als wichtigen Eckpfeiler für eine bessere Zukunft sieht, haben wir für zwei indische Kinder, Anil und Ajeet, eine Patenschaft für eine bessere Ausbildung übernommen.

Um was es bei dem Projekt geht und warum wir Sie heute darüber informieren, erfahren Sie im Folgenden:

Was ist der Giving Tuesday?

In Amerika ist der Giving Tuesday schon seit einigen Jahren bekannt als der Tag der guten Taten. Als Gegenbewegung zum „Black Friday“ und „Cyber Monday“ wurde der Tag 2012 ins Leben gerufen, um soziales Engagement, spenden und schenken anzuregen. Jeder kann sich heute, am 3. Dezember, in dem Ausmaß engagieren, wie sie oder er kann und möchte: Kreativität wird beim #GivingTuesday groß geschrieben. Was auch immer Sie tun, teilen Sie es mit Freunden und Familie und inspirieren sich gegenseitig zum Geben!

Das Projekt: Janwaar Castle

Auf den ersten Blick ist Janwaar Castle eine Skateboard-Arena mitten in einer ländlichen Gegend in Indien. Doch es steckt viel mehr dahinter: es ist ein Ort an dem Kinder aus verschiedenen sozialen Schichten zusammenkommen und spielerisch lernen Ihr Selbstvertrauen zu stärken, mehr Spaß in Ihr Leben zu bringen und neue soziale Fähigkeiten entwickeln. Sie lernen, was es braucht, um sich für ein bestimmtes Ziel zu engagieren und haben damit Einfluss nicht nur auf Ihr eigenes Leben, sondern inspirieren die ganze Dorfgemeinschaft damit. Der Aufbau das Skateparks war der Anfang vieler positiver Veränderungen, die sich im Laufe des Projekts nach und nach entwickelt haben. Daraus entstand auch die Idee talentierte Kinder weiter zu fördern: im Rahmen eines Open School Projekts.

Einen besseren Einblick in das Leben in Janwaar und den Einfluss des Skateparks bekommen Sie im wunderschönen Kurzfilm von 101India:


Die Open School-Patenschaft

Um den Kindern von Janwaar eine bessere Zukunft zu ermöglichen, wurde ein weiteres Projekt ins Leben gerufen, bei dem fünf Kinder ausgewählt wurden, eine gehobene Ausbildung zu erfahren. Diese fünf Kinder – Asha, Arun, Brajendra, Anil und Ajeet – werden innerhalb von zwei Jahren zusätzlich in verschiedenen Bereichen, wie Englisch oder Digitalisierung, fit gemacht. Bereits während der Ausbildung besuchen Sie abwechselnd die anderen Kinder in Janwaar, um auch Sie auf ein höheres Bildungsniveau zu heben.

Um das Ganze möglich zu machen, haben wir von Datentreiber die Patenschaft für zwei der Kinder übernommen, die wir Ihnen gerne hier vorstellen möchten:

Anil Adivasi, 14 Jahre

Anil ist 14 Jahre alt, ein sehr höflicher und ehrlicher Junge, auf den man sich verlassen kann. Er gehört zu den intelligentesten Kindern im Dorf, wenn es um Lesen und Schreiben geht. Hat eine gute Auffassungsgabe und versteht schnell den Kontext. Durch die Förderung wurde sein Selbstbewusstsein bereits um einiges gestärkt und er geht neue Aufgaben höchst motiviert an.

Ajeet Singh Yadav, 15 Jahre

Ajeet ist 15 Jahre alt und der jüngste Sohn einer großen Familie. Wie auch Anil, fällt er durch seine schnelle Auffassungsgabe auf und ist daher Teil des Open School-Programms. Im Laufe der Zeit hat Ajeet vor allem gelernt, Verantwortung zu übernehmen und der Gemeinschaft Gutes zurück zu geben. Beispielsweise anderen Kindern skaten beizubringen.

Wir sind gespannt, wie sich die Beiden die nächste Zeit weiter entwickeln und freuen uns über weitere positive Veränderungen!

Der Verein: Rural Changemakers

Der Verein Rural Changemakers wurde von Ulrike Reinhard gegründet, mit der Vision das Leben von Gemeinschaften zu verbessern. Zuerst war der Skatepark ein soziales Experiment in einem abgelegenen Dorf in Indien, das sich schließlich als wundervolles Projekt entwickelt hat. Die Kinder des Skateparks haben sich zu wahren Changemakern entwickelt und einen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Wandel in Ihrer Gemeinschaft angestoßen. Sie übernahmen die Führung und wurden zu Vorbildern für viele andere, einschließlich ihrer Eltern und Familienmitglieder. Skateboarding hat ihnen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gegeben.

Die Mission ist es, das Konzept in vielen weiteren ländlichen Gegenden in Indien und weltweit umzusetzen, um einen Wandel anzustoßen. Und je mehr Unterstützung Sie dafür bekommen, umso mehr können wir in der Welt verändern!

Martin Szugat kennt die Gründerin Ulrike Reinhard persönlich seit vielen Jahren und kann die Zusammenarbeit und Unterstützung Ihrer Projekte nur empfehlen!


Haben Sie oder Ihr Unternehmen selbst auch Interesse eine Patenschaften zu übernehmen? Dann kontaktieren Sie The Rural Changemakers e.V unter hello@rural-changemakers.com.

Weitere Beiträge

'
Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Erhalten Sie alle relevanten Blogartikel, neue Seminartermine, spezielle Konferenzangebote und vieles mehr bequem per E-Mail.

Mit dem Klicken auf ‚Für den Newsletter anmelden’ stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.

Wir treiben Ihr Unternehmen voran.